25.05.17 - Stanley - Frankowitz


Am 25.05. war es endlich so weit, nach langem Warten stand eeeeeeeendlich Frankowitz auf dem Plan. Nachdem in den letzten Jahren das Starterfeld klein aber fein war, machten sich dieses Jahr 15 Fahrer auf den 450km langen Weg von Frankenberg nach Zinnowitz.

Bei angenehmen Temperaturen, aber ordentlich Gegenwind fiel 9:00Uhr der Startschuss. Es ging über Mittweida und Torgau zur ersten größeren Pause nach Annaburg. Gut gestärkt ging es mit weiterhin ordentlich Gegenwind Richtung Potsdam. Da machte sich die große Gruppe stark bemerkbar denn man konnte sich doch ab und an mal hinter der Gruppe verstecken und etwas mitrollen.

Nach Potsdam stand dann unser Verpflegungsteam bereit und versorgte uns mit allem was das Radfahrerherz begehrt. Bis da hin hatten wir immerhin schon ca. 225km in den Beinen. Dann galt es auch schon bald sich für die Nacht vorzubereiten. Das hieß also warme Kleidung an und ordentliche Beleuchtung ans Fahrrad. So rollten wir durch die Nacht, über Neubrandenburg ging es dann auch schon bald Richtung Insel Usedom. Langsam konnte man schon das Meer riehen.

Am 26.05. gegen 6:00 erreichten wir nach 15 Stunden Fahrzeit dann endlich die Seebrücke von Zinnowitz. Alle waren überglücklich, schließlich hatten wir die 450km ohne Panne oder andere größere Probleme gemeistert.

Vielen Dank noch mal an das Betreuerteam, dass uns so lecker versorgt hat. Ein spezieller Dank geht dabei an Thomas und Melanie, die, wie die Jahre zuvor auch schon, diese Tour komplett organisiert haben.

Es war eine wirklich dufte Truppe und ich freue mich jetzt schon auf Frankowitz 2018... =)